0
(0)
[pvc_stats postid="" increase="1" show_views_today="1"]

Winter in Kapstadt: 10 Aktivitäten für unter 5 Euro

English Version

Neue Dinge zu entdecken, und mehr über die Kultur eines Landes zu erfahren, muss nicht immer viel Geld kosten. Dies gilt besonders für Südafrika.

Obwohl Kapstadt im afrikanischen Vergleich als teuer angesehen wird, gibt es auch hier viele Aktivitäten, die unter 5 Euro kosten oder sind sogar kostenlos.

In diesem Artikel verraten wir Euch die bestgehüteten Geheimnisse, wie Ihr Kapstadt im Winter für so wenig Geld wie möglich genießen können.

1 .Kapstadt zu Fuß entdecken

Mit ‘Free Walking Tour Tours’ könnt Ihr Kapstadt mit professionellen Guides entdecken. Diese kostenlosen Führungen bringen Euch zu interessanten Plätzen und die Führer erklären die dazugehörigen geschichtlichen Hintergründe. Diese Touren machen Spaß und sind gleichzeitig informativ. Die Guides haben viele interessante Geschichten und Fakten für Euch.

Die Touren dauern 90 Minuten und sind kostenlos. Es ist jedem selbst überlassen, wie viel Trinkgeld man dem Guide hinterher geben möchte.

Dreimal täglich starten die Touren am Motherland Coffee, St. Georges Mall in Kapstadt. Haltet Ausschau nach den grünen Schirmen. Die Touren finden täglich, unabhängig vom Wetter um 11.00, 14:00 und 16:20 statt.

Es werden drei verschiedene Touren angeboten:

  • Historic City Tour

Diese Tour wird jeweils um 11.00 Uhr und 16.20 Uhr angeboten. Hier erfahrt Ihr mehr über die Geschichte Kapstadts und die Menschen, die sie geprägt haben.

  • Bo Kaap Walking Tour

Die Bo Kaap Walking Tour findet immer um 14:00 Uhr und um 16:20 Uhr statt. Sie führt Euch  durch das bekannte Viertel mit den bunten Häusern, die Ihr sicher schon auf vielen Bildern gesehen habt.  Ihr werdet mehr darüber erfahren, wie dieses Viertel entstand und der Guide erzählt unterhaltsame Geschichten zu Politik, Kultur und Religion. 

  • Apartheid to Freedom Tour

An dieser Tour könnt Ihr um 11:00 Uhr und um 14:00 Uhr teilnehmen. Während dieser Führung wird Euch die Geschichte der Apartheid und des Freiheitskampfes in Kapstadt nähergebracht. Der Weg führt unter anderem zum Obersten Gericht Kapstadts, der St. Georges-Kathedrale und dem District Six Museum.

Free Walking Tours, Cape Town
Treffpunkt für die "Free Walking Tours"
Free Walking Tours Cape Town
Petra mit dem Stadtführer Julius
City Hall in Cape Town a must visit destination for its Table Mountain, botanical gardens and diverse culture
Petra mit der Statue von Nelson Mandela am Rathaus in Kapstadt

2 .Ein Besuch der Victoria & Alfred Waterfront

Mit jährlich 24 Millionen Besuchern ist die V&A Waterfront in Kapstadt eine der wichtigsten Touristenattraktionen des Landes.

Die V&A Waterfront ist ein in Betrieb befindlicher Hafen mit Einkaufszentrum, mehreren Museen und Wohngebiet. Hier kann man den ganzen Tag verbringen und sich gut unterhalten lassen. Mehr als 450 Geschäfte und über 100 Restaurants lassen keine Wünsche offen. Auch das berühmte Two Oceans Aquarium ist hier zu finden. Empfehlenswert ist auch ein Besuch in der  ‘Watershed’. In dieser Halle bieten lokale Händler einzigartige handgefertigte afrikanische Produkte an, darunter Keramik, Textilien, Möbel, Mode und Schmuck.

V&A Waterfront , Cape Town
Ein Wintertag in der V&A Waterfront
Cape Grace Hotel, Cape Town
Das Cape Grace Hotel in der V&A Waterfront

3. Ein Spaziergang an der Uferpromenade zwischen der Waterfront und Sea Point

Kapstadt kann mit einer ca. 6 Kilometer langen Uferpromenade aufwarten, die sich vor den Promenaden anderer bekannter Küstenstädte nicht zu verstecken braucht. Von der Waterfront führt der Küstenweg vorbei am Fußball WM-Stadion in Green Point. Hier kann man einen lohnenden Abstecher in den kleinen Landschaftspark machen. Direkt daneben befindet sich der Mouille Point Leuchtturm, einer der ältesten Leuchttürme in Afrika. Als Nächstes erreicht man den Stadtteil Sea Point mit einem der weltweit am spektakulärsten gelegenen Freibäder. Auf dem ganzen Weg hat man eine wunderschöne Sicht auf den Signal Hill.

Mouille Point Lighthouse, Cape Town
Mouille Point Lighthouse
Pool at Sea Point , Cape Town
Das berühmte Schwimmbad in Sea Point

4. Ein Besuch des Oranjezicht City Market

Der Oranjezicht-Markt ist aufgrund seiner Lage und seines Angebots einer der schönsten Bauernmärkte des Landes. Direkt neben der V&A Waterfront gelegen, bieten die Händler hier Bio-Waren an. Unter Zeltdächern und Pergolen könnt Ihr frisches Gemüse, Kräuter, Obst der Saison, Brot, Käse, Bio-Milchprodukte, Eier aus Freilandhaltung, Rohhonig, Müsli, Fleisch aus biologischem Anbau und Meeresfrüchte kaufen. Eine Lifestyle-Abteilung bietet außerdem sorgfältig ausgewählte Kleidung, Dekoration, Keramik, Vintage-Artikel, Haustierzubehör, Zimmerpflanzen und Blumen vom Bauernhof bis zur Vase.

Dies ist der beste Ort für ein gemeinsames Essen mit Freunden und Familie mit Blick auf den Ozean.

Öffnungszeiten:

Samstag, 8.15 – 14.00 Uhr

Sonntag, 9.00 – 14.00 Uhr

Mittwoch, 15.00 – 21.00 Uhr (nur von Oktober bis März)

Oranjezicht City Farm Market
Oranjezicht City Farm Market
Oranjezicht Market, Cape Town
Frisches Gemüse auf dem Onjezicht Market

5. Ein Spaziergang auf den Kloof Nek Corner

Dieser kurze Spaziergang (ca. 30 Minuten) bietet sich besonders zum Sonnenuntergang an, da man von hier eine atemberaubende Aussicht über die Stadt, Lion’s Head und Camps Bay hat. Die Strecke ist einfach, hat jedoch einige steile Stellen die es zu überwinden gilt.  Startpunkt ist an der Tafelberg Road. Nach der ersten Haarnadelkurve befindet sich ein Parkplatz auf der linken Seite auf dem ein Schild den Start des Weges anzeigt. Aus Sicherheitsgründen sollte man möglichst in einer Gruppe unterwegs sein. 

6. Gin Tasting

Wenn Ihr Gin mögt, könnt Ihr bei der Cape Town Gin Company an einem Gin Tasting teilnehmen. Erfahrt mehr darüber, wie Gin hergestellt wird, und welche Cocktails ihr damit zubereiten könnt. Die Cape Town Gin Company findet ihr in der V&A Waterfront und ein Gin Tasting kostet 60 Rand (3 €).

Gin tasting at Gin & Co. at Casterbridge near the Kruger National Park
Gin tasting at Gin & Co. at Casterbridge near the Kruger National Park

7. Wine tasting in Constantia

Für Weinliebhaber gibt es rund um Kapstadt viele Möglichkeiten, für wenig Geld an einer Weinprobe teilzunehmen. In Constantia, etwa 30 Minuten von Kapstadt entfernt, bieten mehrere Weinfarmen Weinverkostungen für weniger als R100 (5 €) an. Auch wenn Ihr keine Lust auf eine Weinprobe habt, lohnt sich der Besuch einer Weinfarm, da sie in der Regel über schöne Gärten verfügen und einen tollen Blick auf die umliegenden Weinberge bieten.

Constantia Winelands near Cape Town
Constantia winelands

8. Der Marine Wildlife Walk in der V&A Waterfront

Die V&A Waterfront hat nicht nur Geschäfte und Restaurants zu bieten, sondern auch eine          Vielfalt an tierischen Lebewesen. Von Ottern und Sonnenbarschen bis hin zu Robben, Vögeln und Quallen – das sind nur einige der Tiere, die das Hafengebiet ihr Zuhause nennen.

Der Weg führt vorbei an acht Aussichtspunkten, an denen Ihr   sehen könnt, wie einige dieser Tiere leben, fressen, schlafen, spielen und sich sogar fortpflanzen.

Seal at the V&A Waterfront in Cape Town
Robbe in der V&A Waterfront in Kapstadt

9 .Ein Besuch des Iziko Museums

Das Iziko Museum in Kapstadt wurde 1825 gegründet und liegt im wunderschönen Company’s Garden. Es gibt verschiedene Dauerausstellungen zu Themen wie Artenvielfalt, Geologie, einheimische Kulturen und historische Artefakte. Zusätzlich zu den Dauerausstellungen bietet das Museum Wechselausstellungen, Bildungsprogramme und öffentliche Veranstaltungen an, um das Verständnis und die Wertschätzung für das vielfältige Erbe Südafrikas zu fördern. Der Eintrittspreis beträgt R 60 (3 €).

Company's Garden, Cape Town
Company's Garden

10. Ein Besuch der Old Biscuit Mill

Die Old Biscuit Mill ist ein historisches Industriegebäude im Stadtteil Woodstock, das früher als Keksfabrik diente. Sie wurde im Jahr 2005 restauriert und in einen pulsierenden Marktplatz umgewandelt.

Jeden Samstag findet hier ein Neighbourgoods Market statt. Lokale Händler bieten hier frische Lebensmittel, handgefertigte Produkte, Kunsthandwerk und vieles mehr an.

Die Old Biscuit Mill beherbergt neben außergewöhnlichen Boutiquen auch eine Vielzahl von Cafés und Restaurants.

Der Eintritt ist frei und es lohnt sich auf jeden Fall diesen lebendigen Ort zu besuchen.

Old Biscuit Mill, Cape Town
Old Biscuit Mill
Old Biscuit Mill, Cape Town
The old factory building

Conclusion

Kapstadt wird oft als teures Reiseziel für Prominente und Modeikonen angesehen. Es hat jedoch eine einfache und einzigartige Atmosphäre, die jeder genießen kann, da es auch viele preisgünstige Möglichkeiten gibt. Lasst uns wissen, was Ihr von unseren Empfehlungen haltet.

Eure Travelbuddies

Petra und Bernie

How useful was this article to you?

Click on a star to rate it!

Average rating 0 / 5. Vote count: 0

Be the first to rate this post.

About Author

Petra Top is a dynamic freelance travel journalist hailing from Altusried, Germany, who expertly balances her roles as a Motorsport enthusiast, translator, author, and social media strategist. Her expert skill set includes web designing, multilingual communications, and photography, enriched by notable memberships in international travel and food writers' organisations. Petra's life philosophy—"I travel not to escape life, but for life not to escape me"—captivates her audience, reflecting her passion for exploration and sustainable innovation at Travel Buddies Lifestyle.

You might also enjoy:

Discover more from Travel Buddies Lifestyle

Subscribe now to keep reading and get access to the full archive.

Continue reading