0
(0)
English Version

Wann ist die beste Zeit für einen Besuch im Kruger-Nationalpark?

Im Kruger-Nationalpark könnt Ihr das ganze Jahr über die Wunder des südlichen Afrikas entdecken. Im Kruger herrscht ein warmes, subtropisches Klima mit einer Durchschnittstemperatur von etwa 25 Grad das ganze Jahr über.

Travelbuddieslifestyle enjoying the view at Mathekenyane lookout point in the Kruger National Park
Wir genießen die Aussicht von Mathekenyane im Kruger Park

Das Wetter im Winter in Kruger

Von April bis Oktober empfängt die Trockenzeit die Besucher mit offenen Armen. In dieser Zeit wird die Landschaft flacher und offener und bietet eine bessere Sicht, vor allem in den weiten Grasflächen im Süden. Die trockenen Wintermonate eignen sich am besten für Wildbeobachtungen, da das Gras kürzer ist, das Laub fehlt und es nur wenig Wasser gibt, so dass sich die Wildtiere auf die verbleibenden Wasserstellen konzentrieren. Mit Temperaturen von mindestens 9 Grad und maximal 28 Grad im August ist dies die perfekte Zeit, um die Wunder Afrikas zu erkunden und in sie einzutauchen.

Travelbuddies in Kruger
Sonnenuntergang im Kruger Park

Das Wetter im Sommer im Kruger

Von November bis März könnt Ihr im Kruger-Nationalpark herrliche Sommertage und -abende erleben. Trotz der Regenzeit könnt Ihr eine unglaubliche Menge an Wildtieren und gut gefüllte Wasserlöcher erleben. Viele Tierarten bringen Ende September, zu Beginn der Regenzeit, ihren Nachwuchs zur Welt, und der Busch wimmelt nur so von neuem Leben. In dieser Zeit könnt Ihr eine üppige Buschlandschaft und eine lebhafte Vogelwelt, darunter auch Zugvogelarten, erleben, die Euch in Staunen versetzen werden. Denkt daran, dass es im Sommer sehr heiß werden kann, vor allem in der nördlichen Region, wo die Temperaturen im Januar und Februar bis zu 34 Grad und mehr betragen. Von Dezember bis März müsst Ihr mit kurzen Gewitterschauern am späten Nachmittag rechnen, die sich innerhalb einer Stunde wieder auflösen.

Travelbuddies in Kruger
Fantastischer Blick über die Landschaft des Kruger Park

Die durchschnittlichen* saisonalen Temperaturbereiche im Krüger-Nationalpark

Frühling (September – November) Tiefstwerte 15°C und Höchstwert 36°C

Herbst (März-Mai) Tiefstwerte 19°C (66°F) und Höchstwerte 32°C (90°F)

Sommer (Dezember – Februar) Tiefstwerte 22°C (72°F) und Höchstwerte 39°C (102°F)

Winter (Juni – August) Tiefstwerte 8°C (46°F) und Höchstwerte 28°C (82°F)

*Die oben genannten Temperaturen sind die monatlichen Durchschnittswerte. Die absoluten Temperaturen weichen von diesen Werten ab.

Kruger National Park
Impalas in Kruger National Park

How useful was this article to you?

Click on a star to rate it!

Average rating 0 / 5. Vote count: 0

Be the first to rate this post.

About Author

As a freelance travel journalist and seasoned business professional, Bernie van der Linde has made it her mission to explore the world's most unique and luxurious destinations. With a PhD in business studies from the University of South Africa, Bernie has channeled her passion for travel, web design, and writing into founding the travel blog Travel Buddies Lifestyle. Here, she shares her adventures alongside her best friend and travel business partner, Petra, who seamlessly translate and compile articles relevant to their German and European audience.

Bernie's love for exploring new places has taken her to some of the world's most exotic locations. Whether gazing out at the glittering skyline of Dubai or enjoying the tranquillity of a private beach in Mauritius, Bernie is always looking for unique experiences that will inspire and entice her readers to travel.

Through her thoughtful writing and unparalleled passion for travel, Bernie van der Linde has made a name for herself in the world of travel writing. Her knack for uncovering hidden gems and sharing her experiences with her readers has made her a trusted source of inspiration for those looking to explore the world in style.

You might also enjoy:

Discover more from Travel Buddies Lifestyle

Subscribe now to keep reading and get access to the full archive.

Continue reading