Garden Route, South Africa, Indian Ocean
0
(0)
English Version

Tipps für deine Reise entlang der Garden Route

Die Garden Route in Südafrika stand schon lange auf unserer Liste und im November war es endlich soweit. Von Johannesburg flogen wir nach George, um hier unseren Roadtrip entlang der berühmten Route zu beginnen. Die Garden Route ist eine der atemberaubendsten Reiserouten in Südafrika und ein wahres Paradies für Naturliebhaber sowie Abenteurer.

Sie bietet eine faszinierende Mischung aus üppigen Wäldern, endlosen Stränden, majestätischen Bergen sowie charmanten Küstendörfern.

Die Straße entlang der Garden Route ist einfach zu befahren und die Orte sind gut zu erreichen. Daher eignet sich diese Route hervorragend für individual Touristen, die Land und Leute kennlernen möchten. Auf keiner anderen Strecke in Südafrika findet man so viele Highlights auf einem so kurzen Stück wie an der Garden Route.

In unserem Artikel möchten wir einige der herausragenden Highlights entlang der Garden Route vorstellen und wertvolle Tipps für Reisende geben.

Sedgefield, Travel Buddies, Garden Route, South Africa

Wo liegt die Garden Route?

Die Garden Route erstreckt sich östlich von Kapstadt entlang der Küste des Indischen Ozeans. Obwohl sie offiziell in Mossel Bay beginnt und in Storms River im Tsitsikamma National Park endet, birgt auch der Abschnitt zwischen Kapstadt und Mossel Bay zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Im Fokus dieses Artikels liegt jedoch der Bereich zwischen Mossel Bay und Stormsriver.

Buffels Bay, Garden Route, Ocean
Blick auf Buffels Bay

Warum trägt die Garden Route diesen Namen?

Es mag zunächst irreführend sein, da sich einige die Garden Route als eine Straße vorstellen, die von prächtigen Gärten gesäumt ist – doch dem ist nicht so. Die Bezeichnung hat ihre Wurzeln in der Vorstellung der ersten Siedler, die in der üppig grünen Landschaft mit Lagunen, Flüssen und Wäldern den Garten Eden erblickten. So entstand der Name “Garden Route”.

Wilderness, South Africa, Garden Route river views and little boat cruising by
Die üppig grüne Landschaft der Garden Route

Wie erreicht man die Garden Route?

Wir flogen mit Safair von Johannesburg nach George, wo wir unseren Mietwagen in Empfang nehmen und unseren Roadtrip starteten. Für diejenigen, die mehr Zeit zur Verfügung haben, empfiehlt es sich, von Kapstadt aus über die malerischen Routen durch Hermanus, Arniston und das de Hoop Nature Reserve in Richtung Mossel Bay zu fahren.

In Hermanus sollte ein Besuch im The Marine Hotel unbedingt auf deiner Liste stehen – vielleicht sogar eine Übernachtung in diesem charmanten Hotel. Ebenso können wir das Arniston Spa Hotel als perfekte Übernachtungsmöglichkeit in Arniston empfehlen.

Das de Hoop Nature Reserve, ein Juwel für sich, verdient einen eigenen Artikel. In diesem traumhaften Nationalpark kannst du nicht nur wandern und Mountainbike fahren, sondern auch Wale beobachten. Gönn dir eine Auszeit im De Hoop Hotel , wo du dich verwöhnen lassen kannst.

Hermanus, South Africa sea landscape Kleinriverberge on the Garden Route
Hermanus, zwischen Kapstadt und Mossel Bay

Ist es sicher, die Garden Route zu bereisen?

Die Garden Route zählt zu den sichersten Regionen in Südafrika und ist daher besonders für Selbstfahrer geeignet. Während unseres eigenen Roadtrips empfanden wir zu keinem Zeitpunkt Unsicherheit. Trotz des generell als sicher geltenden Rufs dieser Gegend ist es ratsam, sich an allgemeine Sicherheitsrichtlinien zu halten, die bereits in unserem Artikel “Wie sicher ist Südafrika” ausführlich erläutert wurden. Zusätzlich weisen Hinweisschilder Touristen auf potenziell unsichere Orte hin, um die Aufmerksamkeit auf eventuelle Risiken zu lenken.

Garden Route, Brenton on Sea sunset view bench to lookout to the sea
Die Garden Route ist eine der sichersten Gegenden in Südafrika

Wieviel Zeit sollte man für die Garden Route einplanen?

Für eine ausgedehnte Erkundung der Garden Route von Mossel Bay bis Storms River empfehlen wir, 8 bis 10 Tage einzuplanen. Die genaue Dauer hängt natürlich von den Orten ab, die du besichtigen möchtest, und den Aktivitäten, die auf deiner Liste stehen. Bei unserer letzten Reise entlang der Garden Route haben wir 9 Tage verbracht und hätten gerne noch etwas mehr Zeit gehabt, um die Orte entlang dieser faszinierenden Strecke eingehender entdecken zu können.

Garden Route, South Africa, Südafrika Wilderness views
Ein typischer Ausblick an der Garden Route

Die schönsten Orte entlang der Garden Route zwischen Mossel Bay und Storms River

Diese Orte solltest Du bei Deiner Reise entlang der Garden Route auf jeden Fall besuchen:

  • Oudtshoorn
  • Wilderness
  • Knysna
  • Brenton on Sea
  • Plettenberg Bay
  • Tsitsikamma Nationallpark

Von George nach Oudtshoorn: Ein Abstecher in die Welt der Strauße

Unsere Garden Route Reise startete mit einem lohnenswerten Abstecher nach Oudtshoorn, einem Ort, der sich in der Halbwüste “Klein Karoo” befindet und als das Zentrum der Straußenzucht bekannt ist. Die Anreise von George dauerte mit dem Auto etwa 1 Stunde (circa 70 km), wobei wir über den malerischen Outeniqua Pass fuhren. Während der Überquerung dieses Passes boten sich uns spektakuläre Ausblicken auf George sowie die umliegenden Schluchten und Berge.

Auch im weiteren Verlauf der Strecke konnte man die beeindruckende Naturkulisse mit den imposanten Bergen im Hintergrund in vollen Zügen genießen.

Oudtshoorn, South Africa gravel farm road
Zwischen George und Oudtshoorn
Swartberge Nature Reserve, Klein-karoo, Garden Route, South Africa
Außerhalb von Oudtshoorn

Oudtshoorn: Die Welt der Strauße

Oudtshoorn, malerisch am Fuße der majestätischen Swartberge gelegen, ist die größte Stadt in der Klein Karoo Halbwüste. In dieser Region dreht sich alles um Strauße, und es überrascht daher nicht, dass der Besuch einer Straußenfarm zu den beliebtesten touristischen Erlebnissen zählt.

Während unseres Aufenthalts haben wir die Safari Ostrich Farm erkundet und dabei interessante Einblicke in die Welt der Straußenzucht gewonnen.

Doch Oudtshoorn hat noch weit mehr zu bieten, und verdient einen eigenen ausführlichen Artikel, in dem wir weitere Highlights dieser Stadt und der umliegenden Region vorstellen werden.

Unsere Unterkunft während unseres Aufenthalts war die Wildehondekloof Lodge  im Wildehonde Private Game Reserve. Unser beeindruckender Aufenthalt in dieser einzigartigen Lodge wird Gegenstand eines eigenen Artikels sein, in dem wir die Besonderheiten und die Faszination dieses Ortes ausführlich teilen werden.

Wildehonde Kloof, Oudtshoorn, Wildehonde Game Lodge, Garden Route
The magnificent 15m pool at Wildehonde Game Lodge
Safari Ostrich Farm, Oudtshoorn, South Africa
Safari Ostrich Farm

Lohnenswerte Zwischenstopps zwischen Mossel Bay und Knysna

Während unserer Roadtrips schätzen wir es besonders, an malerischen Aussichtspunkten Halt zu machen, Fotos zu schießen und charmante kleine Ortschaften zu erkunden. Und entlang der Garden Route gibt es davon wahrlich genug. In diesem Abschnitt möchten wir einige dieser reizvollen Stopps für dich zusammenstellen.

Pinnacle Point Golfplatz: Mehr als nur ein Paradies für Golfer

Selbst wenn du nicht regelmäßig zum Golfschläger greifst, ist der Pinnacle Point Golfplatz  ein Ort, von dem du gehört haben solltest. Dieser Golfplatz wurde nicht nur als der Beste in ganz Südafrika ausgezeichnet, sondern genießt auch internationalen Ruf als einer der landschaftlich schönsten Plätze weltweit.

Der Zugang zum Pinnacle Point Golf Estate ist jedoch nicht nur Golfern vorbehalten. Durch eine Reservierung im Restaurant des Clubhauses kannst du in den Genuss der atemberaubenden Aussicht auf die Klippen und den Indischen Ozean kommen.

Ganz in der Nähe des Restaurants erwartet dich zudem ein außergewöhnlicher Tunnel, dessen Wände mit beeindruckenden Mosaikkunstwerken verziert sind. Somit lohnt sich ein Besuch dieses außergewöhnlichen Golf Estates nicht nur für Golfliebhaber, sondern auch für diejenigen, die sich an künstlerischen und natürlichen Schönheiten erfreuen möchten.

 

Pinnacle Point Golf Coursse, Pinnacle Point Estate, Mossel Bay
Einzigartiger Blick vom Pinnacle Point Golfplatz
Pinnacle Point Golf Estate
Mosaic art in the tunnel at Pinnacle point. This project is still in process and is estimated to end mid 2024

Victoria Bay: Ein Idyll vor den Toren von Wilderness

Victoria Bay, nur einen Katzensprung von Wilderness entfernt, ist eine geschützte Bucht mit einem feinen Sandstrand. Diese Bucht ist besonders familienfreundlich, da das Schwimmen hier sicher ist. Für die jüngsten Besucher steht sogar ein Spielplatz bereit, um zusätzlichen Spaß zu garantieren. Wer den Sand nicht so mag, kann auch auf die große Liegewiese ausweichen. Doch nicht nur Familien finden hier ihr kleines Paradies – auch Surfer kommen auf ihre Kosten. Die ansässige Surfschule bietet darüber hinaus die Möglichkeit, das Wellenreiten zu erlernen. Wer nach einem aktiven Tag am Meer den Appetit stillen möchte, findet ein Restaurant direkt am Strand von Victoria Bay.

Victoria Bay, Garden Route, South Africa, beach scenery with surfers
Some of the accommodation available on the sea shore at Victoria Bay, South Africa
Viktoria Bay beach
Strand in Viktoria Bay

Dolphin’s Point: Ein Panoramablick kurz vor Wilderness

Dolphin’s Point, ein Aussichtspunkt an der N2 kurz vor Wilderness, bietet einen beeindruckenden Ausblick auf den Indischen Ozean, den endlosen Strand von Wilderness, die Mündung des Kaaimans River und die berühmte Kaaimans River Eisenbahnbrücke.

An diesem Aussichtspunkt sind Hinweisschilder deutlich sichtbar, die darauf aufmerksam machen, dass der Fußweg hinunter zum Wasser gemieden werden sollte.

Dolphing's Point, Garden Route, South Africa
Kaaimans River Eisenbahnbrücke

Map of Africa: Ein einzigartiger Blick

Ein weiterer atemberaubender Aussichtspunkt, die “Map of Africa”, befindet sich etwas oberhalb von Wilderness. Von hier aus genießt man einen faszinierenden Blick auf die Berge und Wälder, die hier die markante Form des afrikanischen Kontinents annehmen.

Wilderness: Ein lohnenswertes Reiseziel für ein oder zwei Tage

Ein Aufenthalt von ein oder zwei Tagen in Wilderness ist definitiv empfehlenswert. Hier findet jeder etwas nach seinem Geschmack – sei es der malerische Strand auf der einen Seite oder der Wilderness Nationalpark auf der anderen, der mit zahlreichen abwechslungsreichen Wanderwegen aufwartet.

Wilderness, South Africa
Idylle am Touws River

Flat Rock: Ein spektakulärer Aussichtspunkt

Für Liebhaber spektakulärer Aussichten ist der Flat Rock Aussichtspunkt in Wilderness ein absolutes Muss. Hier eröffnet sich ein unvergleichlicher Blick auf die steil abfallenden Klippen. Gib einfach “Flat Rock” in Google Maps ein und folge den Holztreppen hinunter zum Aussichtspunkt, um dieses beeindruckende Panorama zu erleben.

Flat Rock, Widerness, Garden Route
The wooden path leading to spectacular views of Flat Rock. There is parking near the starting point

Sedgefield: Ein Verstecktes Juwel abseits der Touristenpfade an der Garden Route

Knapp 40 km von George entfernt liegt das bisher vom Tourismus verschonte Sedgefield. Wer die N2 passiert, findet scheinbar wenig Anlass für einen Zwischenstopp, da unscheinbare Geschäfte, Supermärkte und Tankstellen die Straße säumen. Doch der wahre Zauber dieses Ortes erschließt sich erst, wenn man durch Sedgefield in Richtung Meer fährt. Hier eröffnet sich den Besuchern ein kleines Paradies mit atemberaubenden Ausblicken über die Lagune und endlosen feinen Sandstränden entlang der Küste.

Sedgefield, Garden Route,South Africa
Blick auf die Sedgefield Lagune
Sedgefield beach, Garden Route, South Africa, Soft sandy white beach with holiday makers sitting on the beach under a umbrelle
The prestine Sedgefield beach

Knysna

Knysna, neben Plettenberg Bay, zählt zu den zentral gelegenen Orten entlang der Garden Route. Von hier aus lassen sich viele Höhepunkte der Region bequem in Tagesausflügen erkunden. Daher steht die Entscheidung an, ob du in Knysna oder Plettenberg Bay übernachten möchtest.

Als das touristische Herzstück der Garden Route erstreckt sich Knysna entlang der rund 20 Quadratkilometer großen Knysna Lagune. Geschützt von den imposanten Knysna Heads, zwei majestätischen Felsen, die wie ein monumentales Eingangstor zur Lagune wirken, wird in diesem Gewässer sogar Austernzucht betrieben.

Knysna dient als perfekter Ausgangspunkt für vielfältige Bootsausflüge, und in der näheren Umgebung findet man einige der malerischsten Strände der Region.

Knysna, Garden Route, South Africa
Blick auf Knysna

Unsere Übernachtungsempfehlungen für Knysna:

Das Turbine Hotel & Spa auf Thesen Island ist eine einzigartige Unterkunft. Errichtet in einem ehemaligen Elektrizitätswerk, besticht dieses Hotel durch seine originelle Inneneinrichtung. Zusätzlich verwöhnt es seine Gäste mit einem atemberaubenden Ausblick auf die umliegenden Kanäle. Mehr über das Hotel findest Du hier.

Das St. James of Knysna , wunderschön an der Knysna Lagune gelegen, ist der ideale Ort für pure Entspannung. In diesem exklusiven 5-Sterne-Hotel mit besonders geräumigen Suiten steht der Service an erster Stelle, und das engagierte Personal trägt dazu bei, den Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

The Turbine Hotel, Knysna
The Turbine Hotel Knysna
The St.James Hotel of Knysna - hotel on the banks of the Knysna Lagoon
St. James of Knysna

Plettenberg Bay

Plettenberg Bay, von den Einheimischen Plett genannt, erfreut sich gleichermaßen großer Beliebtheit bei ausländischen Besuchern und Einheimischen als beliebtes Reiseziel. Die Region besticht durch ausgedehnte, makellose Strände mit angenehm warmem Wasser im Gegensatz zu Kapstadt. Das Robberg Naturreservat, charmante Boutiquen zum Bummeln und gemütliche Restaurants prägen die entspannte Atmosphäre.

 

Dank seiner Nähe zum Tsitsikamma Nationalpark ist Plettenberg ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in Richtung Storms River oder Nature Valley.

Plettenberg Bay, Garden Route, South Africa
Plettenberg Bay beach

Unsere Übernachtungsempfehlungen für Plettenberg Bay:

Das Plettenberg Hotel in Plettenberg Bay ist eine exklusive Oase der Eleganz und Raffinesse an der Garden Route. Mit atemberaubendem Meerblick und luxuriöser Ausstattung bietet dieses Hotel eine erstklassige Unterkunft für anspruchsvolle Reisende.

Das Southern Cross Beach House in Plettenberg Bay beeindruckt durch seine idyllische Lage direkt am Strand und bietet Gästen eine unvergleichliche Meereskulisse. Mit einem charmanten und einladenden Ambiente schafft dieses Beach House eine entspannte Atmosphäre, in der Gäste die Schönheit der Garden Route in vollen Zügen genießen können.

The Plettenberg Hotel, Plettenberg, Garden Route
Blick aus der exlusiven Launch des Plettenberberg Hotels
Southern Cross Beach House, Plettenberg, South Africa
The Southern Cross Beach House in Plettenberg

Tsitsikamma Nationalpark: das offizielle Ende der Garden Route

Der Tsitsikamma Nationalpark ist ein wahres Paradies für Naturfreunde, erstreckt sich über 80 km entlang einer felsigen Küstenlinie und beherbergt einen der letzten verbliebenen Urwälder Afrikas. Im Tsitsikamma Nationalpark findet man viele Wanderrouten, wobei der 42 km lange Ottertrail als die bekannteste gilt.

Jeder, der den Park besucht, sollte unbedingt  den Wanderpfad zur Hängebrücke über der Mündung des Storms River nehmen, von der aus ein atemberaubender Blick auf den Fluss und das Meer möglich ist. Der Tsitsikamma Nationalpark bietet eine Vielzahl von Aktivitäten an, darunter Kajak- und Tubing-Touren sowie der höchste Bungee-Jump von der Bloukrans Brücke.

Mehr Informationen zu Eintrittspreisen und Aktivitäten im Park findest du hier

Tsitsikamma National Park, Garden Route, Nature Valley
Nature Valley in the Tsitsikamma National Park

Fazit

Die Garden Route in Südafrika ist zweifellos ein faszinierendes und vielseitiges Reiseziel, das sowohl Naturliebhaber als auch Abenteurer in seinen Bann zieht. Mit ihrer atemberaubenden Landschaft, von majestätischen Bergen über malerische Küstendörfer bis hin zu endlosen Stränden, bietet die Garden Route eine einzigartige Mischung aus natürlicher Schönheit.

Während eines Roadtrips entlang dieser Route erlebt man nicht nur die beeindruckende Küstenlandschaft, sondern hat auch die Möglichkeit, charmante Städte wie Knysna, Plettenberg Bay und Wilderness zu erkunden. Die Vielfalt an Aktivitäten, von Wanderungen im Tsitsikamma Nationalpark über Bootsfahrten in der Knysna Lagune bis hin zu aufregenden Wassersportmöglichkeiten, macht die Garden Route zu einem Paradies für Outdoor-Enthusiasten.

Die Gastfreundschaft der Einheimischen, die reiche Tierwelt und die kulturellen Highlights entlang der Strecke tragen zusätzlich dazu bei, dass die Garden Route zu einem unvergesslichen Reiseerlebnis wird. Ob entspanntes Genießen der spektakulären Ausblicke, erlebnisreiche Abenteuer oder kulinarische Entdeckungen – die Garden Route bietet für jeden Reisenden etwas Besonderes.

Einige der oben genannten Hotels und Aktivitäten sind Mitglied von Cape Country Routes, einer Vereinigung von privat geführten Hotels und Aktivitäten in Südafrika. Auf der Website findest du aktuelle Angebote und die Vorteile einer Mitgliedschaft bei Cape Country Routes.

Leave A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *


SUBSCRIBE to be first!

Subscribe to our blog to be notified of EXCLUSIVE deals from hotels, lodges, vendors, etc. limited to our followers. No SPAM!
Secret deals

How useful was this article to you?

Click on a star to rate it!

Average rating 0 / 5. Vote count: 0

Be the first to rate this post.

About Author

Petra Top is a dynamic freelance travel journalist hailing from Altusried, Germany, who expertly balances her roles as a Motorsport enthusiast, translator, author, and social media strategist. Her expert skill set includes web designing, multilingual communications, and photography, enriched by notable memberships in international travel and food writers' organisations. Petra's life philosophy—"I travel not to escape life, but for life not to escape me"—captivates her audience, reflecting her passion for exploration and sustainable innovation at Travel Buddies Lifestyle.

You might also enjoy:

Discover more from Travel Buddies Lifestyle

Subscribe now to keep reading and get access to the full archive.

Continue reading