Travelbuddies in France
0
(0)
English Version

Lavendelfelder in der Provence, Tipps für Ihre Reise

Interessante Fakten über Frankreich als Reiseziel

Frankreich gilt mit fast 90 Millionen Besuchern pro Jahr (ohne COVID-19-Jahre) als eines der beliebtesten Reiseziele der Welt. Die Gründe für seine Beliebtheit reichen von der Postkartenlandschaft, der strategischen Lage, der wunderschönen Landschaft mit Olivenbäumen, Weinbergen und Lavendelfeldern, der hervorragenden Küche und dem Wein bis hin zu Kunst, Geschichte und Kultur, um nur einige zu nennen. Eine interessante Statistik für meine Reisegefährtin Petra, die McDonalds liebt, ist, dass Frankreich nach den Vereinigten Staaten der zweitgrößte Konsument von Big Macs ist.

Travelbuddies in France
Travelbuddies in den Lavendelfeldern

Eine Tour durch die Lavendelfelder

Es war schon immer ein Traum von mir, die Lavendelfelder in Südfrankreich zu besuchen. Die Provence ist ein Synonym für Lavendelfelder! Meine Vorstellung von Südfrankreich stammt aus dem Tourismus-Hype, der auf Reise-Websites und Social-Media-Seiten erzeugt wird und die Provence als eine Mischung aus Olivenhainen, Weinbergen, Pinienwäldern, Lavendelfeldern und verlassenen Bauernhäusern darstellt. In einem ausführlichen Gespräch mit Petra stellte sich später heraus, dass es sich dabei um eine nicht-europäische Denkweise handelt. 

Außerdem haben Petra und ich vor unserer Reise durch Italien, Frankreich und die Schweiz oft darüber gesprochen, dass ich meine Erwartungen an die Lavendelfelder im Zaum halten muss, da diese Art von Erlebnissen auf den Seiten der sozialen Medien oft übertrieben wird und dies zu einer großen Enttäuschung für mich führen könnte. 

Obwohl ich mein Bestes getan habe, um meine Erwartungen herunterzuschrauben, bin ich froh, berichten zu können, dass meine Erwartungen an die Lavendelfelder sogar übertroffen wurden. Es war so viel mehr, als ich mir jemals hätte vorstellen können.

Die Routen, die wir entdeckt haben, sind vielleicht ganz anders als die, die in anderen Reisebüchern und auf anderen Seiten vorgeschlagen werden, aber wenn Sie auf der Suche nach beispiellosen Aussichten und nicht überfüllten Feldern sind, lesen Sie weiter.

Lavendelfelder in Provence, France
Lavender fields in Provence, France
Travelbuddies in France
Sonnenuntergang in den Lavenderlfeldern

Unsere Route von der Côte d’Azur ins Rhônetal und an den Fuß der Alpen

Wenn Sie unsere Reise auf Instagram verfolgt haben, wissen Sie, dass wir unsere Reise am Comer See, Italien, begonnen haben (wo wir eine Nacht verbracht haben – lesen Sie die Bewertung des Hotels Fioroni). 

Von hier aus reisten wir an die Côte d’Azur, wo wir drei Nächte verbrachten (lesen Sie unseren Artikel über Monaco und Umgebung), bevor wir unsere Reise in die Provence fortsetzten.

Von der Côte D’Azur aus starteten wir unsere Reise zu den Lavendelfeldern über das bodenständige Nizza, das Filmfestival Cannes und Parfume Grasse. 

Von dort ging es weiter über die D6085 und D952 in Richtung Gorges du Verdon. Am Ende der Schlucht fuhren wir auf der D952 weiter in Richtung Moustiers-Sainte-Marie

Wir haben uns für diese Route entschieden, weil sie einige der schönsten und am wenigsten erforschten Landschaften Frankreichs umfasst, angefangen bei den Kalksteingipfeln bis hin zu den atemberaubendsten (nicht überfüllten) Lavendelfeldern. 

Wir haben es genossen, zu beobachten, wie sich die Landschaft von der lebhaften grünen Landschaft in Nizza zu den hügeligen, trockenen und kargen Kalksteinmassiven in der Nähe des Alpenvorlandes verändert.

Travelbuddies in France
Kurzer Stopp in Antibes auf dem Weg zu den Lavendelfeldern
Travelbuddies in France
Stopp in Grasse auf dem Weg zu den Lavendelfeldern

Beste Reisezeit für Frankreich und die Lavendelfelder

Wie bei den meisten europäischen Ländern kann die Entscheidung über die beste Reisezeit schwierig sein. Wir sind der Meinung, dass das beste Kriterium nicht nur das Wetter, sondern auch die Menschenmassen sind. Außerdem ist es in Südfrankreich deutlich wärmer als in Mittel- und Nordeuropa, insbesondere in den Gebieten nahe der Mittelmeerküste. Außerdem liegt der Höhepunkt der europäischen Urlaubssaison zwischen Juli und August.

Der späte Frühling und der  frühe Herbst (Ende Mai bis Ende Juni und der September) gilt immer als perfekte Reisezeit für Frankreich. Der Frühling ist geprägt von milden Tagen, die sich ideal für Wanderungen eignen, und er bringt die Rückkehr der Wildblumen und des üppigen Grüns. Der Sommer (Juli und August) zieht große Menschenmassen an. 

Leider ist die Lavendelsaison in Frankreich kein ganzjähriges Phänomen. Die beste Zeit für einen Besuch in Südfrankreich und der Lavendelfelder ist daher von Mai bis Juni und im Frühherbst sowie von September bis Oktober. Der Höhepunkt der Lavendelsaison ist Mitte Juli, hängt aber von den Niederschlägen ab. Die beste Zeit für einen Besuch der Felder ist daher die letzte Juniwoche bis Anfang August. Wir besuchten das Feld Mitte Juni, und obwohl die Blumen noch nicht in voller Blüte standen, waren wir sehr zufrieden mit der Qualität unserer Fotos und der Erfahrung, die wir ohne die Menschenmassen machen konnten (die im Juli offenbar ein Albtraum sind, was Unterkünfte und Fotomöglichkeiten auf den Feldern angeht). Im Gegensatz zum englischen Lavendel, der nur vier Wochen lang blüht, kann der französische Lavendel bis zu drei Monate lang blühen.

In der Provence werden zwei Arten von Lavendel angebaut: der Lavendel (auch als echter oder englischer Lavendel bezeichnet) und Lavandin. Wir hatten das Glück, beide zu sehen und in beiden Feldern Fotos zu machen. Lavendel wird hauptsächlich wegen seiner medizinischen Eigenschaften verwendet und ist typisch für die Provence. Er wird auch zur Herstellung von Parfüms und ätherischen Ölen verwendet, die für ihre entspannende und stresslindernde Wirkung bekannt sind. Lavandin riecht viel stärker und ist nicht für medizinische Zwecke geeignet. Er wird vor allem verwendet, um den Duft von Produkten zu verstärken, die in Souvenir- und Geschenkeläden verkauft werden.

Was sollte man in den Lavendelfeldern tragen?

Wir haben an zwei verschiedenen Tagen Fotos mit unterschiedlicher Kleidung gemacht. Wir fanden, dass die Fotos mit Petras weißem Kleid und meinen weißen Shorts und dem pastellfarbenen Oberteil am besten aussahen. Das Kleid, das ich trug (in den Grün- und Lila-Tönen), ging im Kontrast zu den Lila-Tönen des Lavendels unter.

Wo gibt es die besten Felder?

Je nachdem wonach man sucht, für uns sahen die Felder alle gleich aus. Der einzige Unterschied ist die Tageszeit.

Hier sind die Koordinaten, an denen wir unsere besten Fotos gemacht haben

43,85254° N, 6,18123 O auf der D952 zwischen Moustiers-Sainte-Marie und Roumoules.

43,85199° N, 6,11057° O auf der D953 zwischen Puimoisson und Valensol.

43,87315° N, 6,13047° O auf der D953 zwischen Puimousson und Bras d`Asse.

Moustiers-Sainte-Marie

Moustiers-Sainte-Marie liegt zwischen Valensole und Aiguines. Es gilt als das Tor zu den Verdon-Schluchten und wurde als eines der schönsten Dörfer Frankreichs ausgezeichnet. Es hat eine außergewöhnliche geografische Lage zwischen den felsigen Hängen und liegt auf einer Höhe von 630 Metern. Wir sind auf dem Weg von den Schluchten auf dieses malerische Dorf gestoßen, als wir nach unserer fast vierstündigen Fahrt von der Côte d’Azur einen Übernachtungsplatz suchten. Moustiers-Sainte-Marie liegt am Fuße von hoch aufragenden Kalksteinfelsen und markiert den Beginn der Alpen und das Ende der hügeligen Prärien der Haute Provence. Es ist der ideale Ort, um viele der wichtigsten Sehenswürdigkeiten am Verdon und am See von Saint-Croix zu erkunden.

Wir waren so müde, als wir spät in der Nacht in unserer Unterkunft am Fuße des Dorfes ankamen, dass wir es fast verpasst hätten, das Dorf zu erkunden, hätte uns die hartnäckige Rezeptionistin unseres Hotels nicht mehrmals gefragt, ob wir das Dorf oben auf dem Hügel besucht hätten. Um die freundliche Dame nicht zu enttäuschen, die uns auf einer Karte ausführlich die Hauptattraktion des Dorfes zeigte, beschlossen wir, uns nach dem Frühstück “schnell” auf den Weg durch das Dorf zu machen. Daraus wurde eine unglaubliche zweistündige Erkundung eines alten Dorfes mit mehr als zwanzig Restaurants, mehreren lokalen Kunsthandwerksläden und einer großen Enttäuschung darüber, dass wir nicht dem verzweifelten Drängen der Rezeptionistin vom Vorabend gefolgt waren. Wenn Sie keinem unserer Vorschläge  in diesem Artikel folgen, lassen Sie dieses kleine Dorf bitte NICHT aus. Dieses Dorf ist auf jeden Fall einen Besuch wert und sollte für eine Übernachtung in Betracht gezogen werden.

Das Dorf besteht aus gewundenen, Kopfstein-gepflasterten Straßen, die durch gewölbte historische Brücken verbunden sind, die den Bach überspannen, der durch das Dorf fließt. Es gibt einen steilen Pfad, der neben dem Wasserfall zur alten Kapelle führt. Ein Wort der Warnung: In der Hochsaison ist dieses kleine Dorf sehr überlaufen.

Müssen Sie eine Unterkunft im Voraus buchen?

Wir hatten keine Unterkunft in der Nähe der Felder im Voraus gebucht und haben bei unserer Ankunft in Moustiers-Saint-Marie ein wunderbares Hotel gefunden. Wenn Sie jedoch in der Hochsaison (Juli und August) reisen, müssen Sie Monate im Voraus buchen, da es in der Gegend nur wenige Unterkünfte gibt.

Gorges du Verdon

Die Schlucht von Verdon ist die tiefste Schlucht Frankreichs. Mit ihren atemberaubenden 25 km langen Straßen durch das Kalksteinplateau der Haute Provence wird sie oft als der Grand Canyon Europas bezeichnet. Der Canyon ist ein Naturphänomen, das sich durch enge Straßen mit mehreren Haarnadelkurven und türkisfarbenes Wasser am Grund der Schluchten auszeichnet (die Schlucht ist nur 8 bis 90 m breit). Wenn Sie Glück haben, können Sie Gänsegeier beobachten. Obwohl es keine Straßen zum Boden der Schlucht gibt, führt ein fantastischer Rundweg um den Rand der Schlucht herum (wir sind nicht die gesamte Strecke gefahren). Am unteren Ende der Schlucht, das nur zu Fuß erreichbar ist, gibt es verschiedene Wasseraktivitäten wie Rafting (die Hauptaktivität in der Schlucht), Kajakfahren und Bootfahren. Entlang der Route kann man beobachten, wie Menschen ins Wasser springen, die abgelegenen Strände genießen und die felsige Schlucht hinaufklettern.

Die Schlucht zieht Besucher aus vielen verschiedenen Gründen an: um die spektakuläre Autofahrt um die Schlucht herum zu genießen, um die aufregenden Wanderwege zu erschließen, um die Vogelwelt zu bewundern, um eine Paddelboot- oder Kanufahrt am unteren Ende der Schlucht zu genießen (France Tourism, 2022).

Travelbuddies in France
Bernie genießt unsere Tour durch die Schlucht
Travelbuddies in France
Blick in die Schlucht

Unser Hotel Les Restanques de Moustiers

Das Hotel Les Restanques de Moustiers liegt im Herzen einer der schönsten Lavendelanbaugegenden der Welt. Es liegt am Fuße des Dorfes Moustiers Sainte Marie und bietet einen atemberaubenden Blick über die Haute Provence. Das Hotel ist ein klassisches französisches Drei-Sterne-Hotel auf dem Land, das alle Voraussetzungen für einen erholsamen und komfortablen Aufenthalt in der Nähe der Lavendelfelder bietet. Das Hotel ist auch nur eine kurze Fahrt von der Gorge du Verdon entfernt.

Für wen ist dieses Hotel geeignet?

Das Hotel ist ideal für alle, die die Straßen und Wanderwege der Gegend erkunden und die besten Lavendelfelder in der Nähe haben möchten. Für Familien ist dieses Hotel besonders geeignet, da es nicht nur Familienzimmer, sondern auch Dreibettzimmer gibt.

Die Zimmer

Die Gäste können sich in einem der 20 klimatisierten und schallisolierten Gästezimmer einrichten, von denen einige über eine Terrasse verfügen und andere einen direkten Zugang zum beheizten Pool des Hotels haben. Es gibt verschiedene Zimmerkategorien, angefangen bei Doppelzimmern, über Familienzimmern und Dreibettzimmern. In allen Zimmern und öffentlichen Bereichen gibt es stabiles und kostenloses Wi-Fi. Die Zimmer sind mit Flachbildfernsehern und komfortablen Schreibtischen für Geschäftsleute ausgestattet.

Ausstattung

Wie bereits erwähnt, verfügt das Hotel über einen großen, beheizten Pool mit vielen Pool-Liegen und einer Sonnenterrasse. Ein weiterer Pluspunkt ist die Nähe zum Dorf Moustiers Sainte Marie, das man zu Fuß erreichen kann. Außer dem Frühstück bietet das Hotel keine weiteren Verpflegungsmöglichkeiten, aber es gibt viele gute Restaurants im Dorf Moustiers Sainte Marie oder direkt vor dem Eingang des Hotels. Leider können wir das Restaurant, in dem wir zu Abend gegessen haben (direkt vor dem Hoteleingang), nicht empfehlen, da sie kurz nach unserer Ankunft damit beschäftigt waren, die Stühle um uns herum einzupacken. Wir würden Ihnen eher empfehlen, eines der fabelhaften Restaurants (die wir am nächsten Morgen entdecken) im Dorf zu wählen.

Was uns am besten am Hotel gefallen hat

Das Hotel bietet ein fantastisches Frühstück, das in einer schönen ländlichen Umgebung serviert wird. Das Beste daran, so nah am “Hot Spot” der Lavendelfelder zu wohnen, ist, dass wir tolle Fotos vom Sonnenuntergang machen konnten.

Travelbuddies in France
Frühstück im Garten
Travelbuddies in France
Hotel Eingang
travelbuddies in the lavender fields
Unsere Terrasse
A typical countryside hotel in the lavender fields of France
Die Zimmer
Travelbuddieslifestyle at Verified

Hotel Les Restanques de Moustiers

Wir empfehlen das Hotel wegen seiner Nähe zu den Lavendelfeldern und der Gorges du Verdon. Es bietet einen der besten Ausblicke auf die Berge und ist perfekt gelegen, um das schöne Dorf Moustiers Sainte Marie zu Fuß zu erkunden. 

Das Frühstück im Hotel ist besonders gut. 

Das Personal ist äußerst hilfsbereit und freundlich und wird alles tun, um Ihren Aufenthalt angenehm und komfortabel zu gestalten. 

Wie kommt man nach Moustiers Sainte Marie?

Der nächstgelegene Flughafen zu Moustiers Sainte Marie ist Marseille (MRS). Es gibt jedoch auch eine Busverbindung von Nizza (NCE) nach Valensole über Aix en Provence – Gare Routière und Gare SNCF, die etwa 5 Stunden und 30 Minuten dauert. Alternativ können Sie auch einen Zug von Turin (TRN) über Turin nach Valensole nehmen. Diese Strecke dauert jedoch viel länger (etwa 11 Stunden), da sie mehrere Haltestellen hat.

Best features

  • Geräumige Zimmer mit Bergblick 
  • Nähe zu den Lavendel Feldern und der Schlucht von Verdon 
  • Das Frühstück ist ausgezeichnet und wird in toller Umgebung serviert  

Attraktionen in der Nähe

  • Lavendelfelder 
  • Gorges du Verdon

Preis- Leistungs-Verhältnis

Das Hotel bietet ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis. Obwohl die Doppelzimmer ausgebucht waren, bot man uns ein Familienzimmer für uns beide für 150 € pro Nacht an. 

Das Frühstück kostete zusätzlich 12 € pro Person, aber wir können ehrlich sagen, dass dies das beste Frühstück war, das wir während unserer gesamten Reise hatten. 

PRO-TIPPS

5 Tipps für die besten Fotos im Lavendelfeld:

  • Versuchen Sie, die Reihen frontal zu fotografieren. Es sieht auch gut aus, wenn Sie ein Foto von oben machen.  It also looks great if you take a picture from the top.
  • Machen Sie ein Foto der Lavendelreihen von der Seite. So kommen die Kurven in den Lavendelfeldern gut zur Geltung.
  • Fotografieren Sie im Hochformat, um die Dimensionen der Felder zu zeigen.
  • Machen Sie eine Nahaufnahme von den Feldern, um die Bienen in Aktion zu zeigen.
  • Machen Sie eine Landschaftsaufnahme, um die Gesamtheit der Felder zu zeigen.

Unsere Bewertungen spiegeln die Erfahrungen wider, die wir während unseres Aufenthalts in der Einrichtung gemacht haben. 

Dadurch können wir uns an strenge ethische Praktiken halten und sicherstellen, dass unsere Bewertungen fair und vertrauenswürdig sind. Wir schreiben nur Bewertungen von Einrichtungen, die wir persönlich besucht haben. 

Dies war keine gesponserte Bewertung. 

Wir wurden in keiner Weise von irgendeiner Person/en in unseren Meinungen, Ansichten oder Erfahrungen beeinflusst.

How useful was this article to you?

Click on a star to rate it!

Average rating 0 / 5. Vote count: 0

Be the first to rate this post.

About Author

As a freelance travel journalist and seasoned business professional, Bernie van der Linde has made it her mission to explore the world's most unique and luxurious destinations. With a PhD in business studies from the University of South Africa, Bernie has channeled her passion for travel, web design, and writing into founding the travel blog Travel Buddies Lifestyle. Here, she shares her adventures alongside her best friend and travel business partner, Petra, who seamlessly translate and compile articles relevant to their German and European audience.

Bernie's love for exploring new places has taken her to some of the world's most exotic locations. Whether gazing out at the glittering skyline of Dubai or enjoying the tranquillity of a private beach in Mauritius, Bernie is always looking for unique experiences that will inspire and entice her readers to travel.

Through her thoughtful writing and unparalleled passion for travel, Bernie van der Linde has made a name for herself in the world of travel writing. Her knack for uncovering hidden gems and sharing her experiences with her readers has made her a trusted source of inspiration for those looking to explore the world in style.

You might also enjoy:

Discover more from Travel Buddies Lifestyle

Subscribe now to keep reading and get access to the full archive.

Continue reading