0
(0)

Stromausfall (Lastabwurf): Soll ich Südafrika jetzt besuchen oder warten?

Wir werden oft gefragt, ob es sich lohnt, Südafrika zu besuchen, während wir gerade eine Stromkrise erleben. Wir haben diese ehrliche Antwort von einem Gastautor erhalten, der erklärt, warum man nicht zögern sollte, dieses unglaubliche Land zu besuchen.

English Version

Was ist Lastabwurf?

Stromabschaltungen, Kriminalität, marode Infrastruktur… Sicher, es gab eine Zeit, in der es in Südafrika besser war, aber da war es für andere Menschen noch schlechter. (Was für ein Eröffnungssatz für einen Reiseblog!)

Manche Menschen sind vielleicht unsicher oder zögern, Südafrika zu besuchen, denn was genau ist dieser Lastabwurf, und wie wird er meine Reise beeinflussen? Vereinfacht ausgedrückt, ist der Lastenabwurf ein rotierendes System, das Eskom (Südafrikas monopolistischer Stromversorger) zur Stromversorgung einsetzt. Auf Afrikaans heißt es “beurtkrag”, was direkt übersetzt so viel bedeutet wie “du bist dran mit dem Strom”. Du bekommst also Strom, wenn Du an der Reihe bist, weil Eskom derzeit nicht in der Lage ist, genügend Strom für die Bedürfnisse und Wünsche des Landes zu erzeugen.

The Drakensberg, South Africa, Photo credit: J Poolman

WIRD DER LASTABWURF DEINEN BESUCH IN SÜDAFRIKA BEEINTRÄCHTIGEN?

Nun, ja. Es wird. Wenn Du an Elektrizität gewöhnt bist und plötzlich keinen Zugang dazu hast, dann ja, das wird es. Das hat Auswirkungen auf alle Bereiche unserer Wirtschaftn undauch  auf unser soziales Leben. Zum Beispiel auf den Verkehr, darauf, wann man sich etwas zu essen machen kann, wann man aufsteht, wann man lernen kann, wann man sich auf den Weg nach Hause macht. Man  muss früher aufstehen, um zur Arbeit zu gehen, daran denken, das Telefon oder Lampen aufzuladen. Das wirkt sich auf uns aus, und wir sind unglücklich, und wir sind es nicht. Wir haben immer noch unsere Braais (Afrikaans für Grillen); wir machen immer noch unsere Ausflüge; wir machen immer noch unsere Witze. Denn, nun ja, wir müssen damit leben

Betrachte den Lastabwurf als Teil der Reise, oder denk gar nicht erst daran. Es ist eine Unannehmlichkeit, ja. Sei dir nur bewusst, dass Du sporadisch keinen Strom haben wirst. Je nachdem, wo Du wohnen möchtest, verfügen die meisten guten Unterkünfte bereits über eine Notstromversorgung. Und wenn nicht, auch gut.

Wenn Du hier bist, lade die App “EskomsePush” herunter, mit der Du die Tage rund um den Lastabwurf planen kannst. Die kostenlose Version funktioniert genauso gut wie die werbefreie Version, aber wenn dich die Werbung wirklich stört, kannst du für einen Monat ohne Werbung (R29,99 oder 1,49 €) oder ein Jahr ohne Werbung (R299,99 oder 14,90 €) bezahlen. Auch wenn die Stromausfälle unregelmäßiger geworden sind, die App aktuallisiert die wechselnden Zeitpläne.

 

The Drakensberg, South Africa, Photo credit: J Poolman
Camping in the Drakensberg, South Africa, Photo credit: J Poolman

SOLLTEST DU DAS ENDE DES LASTABWURFS ABWARTEN, BEVOR DU SÜDAFRIKA BESUCHST?

Die Lastabwürfe werden wahrscheinlich nicht so bald verschwinden. Die Politiker erzählen uns seit über zehn Jahren, dass das Problem in „achtzehn Monaten“ gelöst sein wird. Wenn Du also darauf warten willst, dass es vorbei ist, dann wirst Du sehr, sehr lange warten müssen. Und angesichts der letzten Jahre und all dessen, was wir weltweit erlebt haben, ist jetzt der beste Zeitpunkt, etwas zu tun

Bei einer Reise nach Südafrika will man hauptsächlich Sehenswürdigkeiten besichtigen, und dafür benötigt man keinen Strom. Bei Restaurants musst du möglicherweise die Stromausfallpläne prüfen. Leider leidet diese Branche unter immensen Verlusten, und vor allem die kleineren Lokale können es sich nicht leisten, Generatoren zu betreiben. Versuche also, diese Lokale zu besuchen, auch wenn man dafür etwas umdisponieren muss. Einige der kleinen Lokale bieten fantastische Gerichte an, die Deinen Gaumen verwöhnen und Deine kulinarischen Träume für viele Jahre beeinflussen werden.

Unser Land ist normalerweise ein recht freundlicher Ort, und die meisten Leute sind anständig. Aber die Menschen sind müde, haben die Nase voll und sind überfordert. Ich erlebe immer mehr Ungeduld, Unhöflichkeit und einfach allgemeine Unzufriedenheit. Bitte verstehe, dass es nicht an uns liegt. Die Menschen haben es satt, in einer bröckelnden Wirtschaft um ihr Leben zu kämpfen, um einen Job zu behalten, stundenlang im Stau zu stehen (wegen nicht funktionierender Ampeln), nur um nach Hause zu kommen, und nicht einmal in der Lage zu sein, eine Mahlzeit zuzubereiten. Und das alles, während es so aussieht, als wäre jeder Politiker in seinen kleinen Machtkämpfen gefangen, während er uns den Mittelfinger zeigt … oder unsere Notlage einfach völlig ignoriert.

Wir haben ein gewaltiges Problem mit Kriminalität, aber die meisten Leute können Euch sagen, welche Gegenden und welche Straßen man meiden sollte. Hört auf sie.

Views of the Drakensberg, South Africa, Photo credit: J Poolman
Sunset in South Africa, Photo credit: J Poolman
South Africa's wildlife Photo credit: Nala Africa Tours

ERLEBT SÜDAFRIKA, ZUM TEUFEL MIT DEM STROMAUSFALL!

Wie dem auch sei, wir hatten es schon schlimmer (und wir hatten es bereits besser).

Südafrika ist ein fantastisches Reiseziel, mit einigen der atemberaubendsten Landschaften und den tollsten Menschen. Man kann trockene Wüsten erleben, die zu den schönsten Landschaften in der Karoo in Kontrast stehen. (Pro-Tipp: Lesen Sie einige der Prosa und Gedichte der Einheimischen, während Sie hier sind).

Südafrika muss man erleben, nicht nur sehen. Wir haben Bergketten, die Dich mitreißen, Dir den Atem rauben und jeden Teil Deines Wesens überwältigen werden. Wir haben Savannen voller Leben, von Ameisen und Mistkäfern hin zu majestätischen Löwen und imposante Elefanten. Unsere Meere sind wunderschön, von den eisigen Gewässern am Westkap bis zu den warmen Strömungen und weißen Stränden an der Ostküste. Der Geruch der Steppe, nach, während und vor dem Regen. Die ohrenbetäubende Stille in den Bergen des Blyde Canyon, abgesehen von den Zikaden, die jede Faser Deines Wesens zum Klingen bringen. Die glühend schönen Tage und die eisig stillen Nächte der Kalahari lassen Dich vergessen, Dich erinnern und an die Möglichkeit einer lebendigen Zukunft glauben. Unser Essen ist herrlich, von einem richtigen Bobotie bis zu einem komplizierten Potjie oder einem einfachen Braai (Afrikaans, und bedeutet Grillen). Von Melktert über Koeksisters (eine süße Köstlichkeit) hin zu Runaways und Pap (Maisbrei). Ein Lagerfeuer im Bushveld mit den Klängen der Nacht, Hyänen- und Schakalgesängen (und ein oder zwei Gläser Amarula) werden Deine Seele streicheln und den Geist erfüllen.

Komm mit einem offenen Geist, bereite Dich ein wenig auf die Zeiten vor, in denen Du keinen Strom haben wirst, sei nicht wie unsere Politiker, und erlebe jeden Teil unseres schönen Landes!

Lion at a waterhole Photo Credit: John Finch Tours
Camping in the Drakensberg, South Africa, Photo credit: J Poolman
Salt Rock tidal pool, South Africa, Sunset Photo Credit: J Poolman

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

Leave A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *


How useful was this article to you?

Click on a star to rate it!

Average rating 0 / 5. Vote count: 0

Be the first to rate this post.

You might also enjoy:

Discover more from Travel Buddies Lifestyle

Subscribe now to keep reading and get access to the full archive.

Continue reading