fbpx

Südafrika Reisetipps – Wichtige Informationen für Ihre erste Reise nach Südafrika

Kruger Park South Africa
Kruger Park South Africa

Südafrika, das Land, das Bernie (mein Travel Buddy) ihre Heimat nennt, war für mich Liebe auf den ersten Blick. Unserer Meinung nach sollte jeder einmal in seinem Leben dieses wunderbare Land besucht haben. Aber Achtung, es besteht Suchtgefahr! 

Es bietet nahezu alles, was sich Individual- und Pauschaltouristen, Naturfreunde und Aktivurlauber nur wünschen können. Dazu tolles Wetter, wunderschöne Strände, grandiose National Parks, beste Weine und Essen und atemberaubende Landschaften. 

Damit Ihre Reise nach Südafrika ein unvergessliches Erlebnis wird, möchten wir Ihnen hier grundlegende Informationen über dieses wunderbare Land geben. 

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Informationen über Südafrika

  • In Südafrika gibt es 11 Amtssprachen, aber mit Englisch kann man sich überall im Land verständigen. 
  • Die Währung ist der Südafrikanische Rand (1 Euro entspricht etwa 17 Rand)
  • Bankautomaten (ATM) sind überall vorhanden.
  • Die Stromstecker in Südafrika haben ein anderes Format, daher benötigt man einen Adapter, den man in Elektrogeschäften, in Kaufhäusern oder am Flughafen kaufen kann. In den meisten Hotels kann man einen Adapter ausleihen.
  • In Südafrika herrscht Linksverkehr und an vielen Kreuzungen gilt „Four-Way-Stop“, was heißt, dass derjenige, der zuerst an der Kreuzung war, Vorfahrt hat.
  • Das Gesundheitssystem in Südafrika hat einen hohen Standard und ist mit den europäischen durchaus vergleichbar.
  • Die südafrikanische Zeit ist identisch mit der europäischen Sommerzeit. Im Winter muss die Uhr eine Stunde vorgestellt werden.

Südafrika als Pauschal- oder Individualtourist erleben?

Schön ist, dass man Südafrika sowohl auf eigene Faust, in organisierten Gruppen, oder einer Mischung aus beidem bereisen kann.

Organisierte Gruppenreisen finden meistens als Kleingruppen Reisen statt. Hier ist die Tour geplant und alle Übernachtungen, Fahrzeuge und Ausflüge werden vom Reiseveranstalter organisiert. Vor Ort hat man dann einen Guide, der die jeweilige Sprache der Gäste spricht. 

Seriöse Tour-Anbieter finden Sie z. B. auf der Seite asa-africa.de.

Sie können Ihre Reise auch problemlos selbst von zu Hause aus planen. Reiseführer und Internetforen sind dabei sehr hilfreich. 

Franschhoek, South Africa
Beautiful Franschhoek in South Africa
Paternoster, South Africa
Sunrise in Paternoster, South Africa
Bo-Kaap, Cape Town
Exploring Bo-Kaap in Cape Town
Camping in Kruger National Park
Camping in Kruger National Park

Reisevorbereitung für Ihre Reise nach Südafrika

Wann ist die beste Reisezeit für Südafrika?

Da Südafrika auf der Südhalbkugel liegt, sind die Jahreszeiten gegensätzlich zu denen der Nordhalbkugel. Grundsätzlich kann Südafrika zu jeder Jahreszeit bereist werden, da es jedoch ein sehr großes Land ist, gibt es verschiedene Klimazonen und somit für jede Region und Aktivität bessere und schlechtere Reisezeiten. Hier finden Sie einen Artikel, der Ihnen einen genaueren Überblick über die beste Reisezeit in den verschiedenen Teilen Südafrikas gibt.

Winelands, South Africa
Autumn in the South African Winelands

Anreise nach Südafrika

Ein Direktflug von Deutschland dauert zwischen 10,5 und 11,5 Stunden. Aus Deutschland werden die Flughäfen Johannesburg und Kapstadt direkt angeflogen. Von hier aus kann man dann je nach Reiseziel einen Anschlussflug nehmen. 

Flüge bucht man am besten ca. 3 Monate im Voraus, für die Schulferien noch früher. Um einen günstigen Flug zu finden, sind Portale wie Skyscanner am besten. 

Sie sollten darauf achten, nicht spät abends an einem Flughafen in Südafrika zu landen, da die Gegenden um die Flughäfen nach Einbruch der Dunkelheit nicht sicher sind. 

Johannesburg Airport
Johannesburg airport
Airport
Lufthansa flies from Germany to South Africa

Impfungen

Besondere Impfungen sind vor einer Reise nach Südafrika nicht nötig. Wenn man allerdings aus einem Gelbfiebergebiet einreist, muss man eine Impfung gegen Gelbfieber nachweisen.

Standard-Impfungen werden aber für eine Reise nach Südafrika empfohlen. Fragen Sie im Zweifel bei Ihrem Arzt nach.

Für den Besuch des nördlichen Teils des Kruger National Parks und einigen anderen Gebieten in Südafrika (bitte informieren Sie sich) wird eine Malaria Prophylaxe empfohlen. 

South African Bush
South African Bush

Versicherungen

Wie bei jeder Reise ins Ausland sollte man vorher eine Reisekrankenversicherung abschließen und auch eine Reiserücktrittsversicherung ist sehr zu empfehlen. Auf dieser Seite  kann man sich z. B. sehr genau über die verschiedenen Anbieter solcher Versicherungen informieren. 

Umhlanga, South Africa
Umhlanga lighthouse, South Africa

Sicherheit bei der Beförderung in Süd Africa

Leider hat Südafrika eine der höchsten Raten von Auto-Hijacking (die Insassen werden gezwungen, das Auto und oft auch weitere Wertgegenstände zu übergeben) der Welt. Sie fragen sich vielleicht, wie Sie sich am sichersten in den Städten fortbewegen können.

  • Ein Mietauto ist eine gute Option. Die Straßen sind meist in gutem Zustand.
  • In Kapstadt könnnen Sie MyCiti Busse nutzen. Es gibt eine großartige mobile App, mit der Sie Routen planen, Bustarife berechnen und sogar das Guthaben auf Ihrer myconnect-Karte aufladen können. Eine Karte kostet R35 und kann an jeder dieser Stellen abgeholt werden.
  • In Gauteng gibt es den Gautrain, der eine sehr sichere Option ist, aber nur über begrenzte Strecken verfügt.
  • Minibustaxis sind für Touristen nicht zu empfehlen.
  • Uber ist eine sichere Option. HINWEIS: Überprüfen Sie Ihren Uber und Uber-Fahrer, da es Fälle gegeben hat, in denen sich Personen als Uber-Fahrer ausgegeben haben.
  • Per Anhalter fahren ist in Südafrika nicht sicher! 

Die Einreise nach Südafrika

Für kurzfristige Aufenthalte benötigen europäische Staatsangehörige kein Visum. Bei der Einreise wird eine Besuchsgenehmigung (Visitor’s Visa) für maximal 90 Tage erteilt. 

Man benötigt einen Pass, der nach Ende des Aufenthalts in Südafrika noch mindestens 30 Tage gültig ist, und noch mindestens zwei freie Seiten hat. 

Capman's Peak, South Africa
Capman's Peak, South Africa

Praktische Tipps für Ihren Aufenthalt in Südafrika

Geld und Kreditkarten

Die Kreditkarte wird fast überall akzeptiert und auch mit einer Maestro Bankkarte kann man an gekennzeichneten Bankautomaten Geld abheben. 

Führen sie keine größeren Geldbeträge mit sich.

Lion in Kruger Park
Lion in Kruger Park

SIM-Karte für Ihr Handy

In den Flughäfen von Kapstadt und Johannesburg kann man direkt nach der Ankunft eine SIM-Karte kaufen. Die Läden sind nicht zu übersehen. Wer schon von zu Hause vorbereitet sein will, und nicht mit SIM-Karten hantieren möchte, kann von Anbietern wie Holafly (benutze Code “travelbuddies_lifestyle” und spare 5%) eine e-SIM beziehen. Dann ist man in Südafrika schon bei der Landung mit dem Internet verbunden. 

Kruger National Park
Travelbuddies enjoying N'wanetsi view point

Mietauto in Südafrika

Das Mietauto sollten Sie im Voraus von zu Hause aus buchen. Am günstigsten sind diese über Vergleichsportale. Wir bevorzugen Check24 und haben damit nur gute Erfahrungen gemacht. Meist war der Vermieter dann Europcar und hatte sein Büro im Terminal. 

In Südafrika benötigt man einen internationalen Führerschein. Bis heute wurden weder ich noch meine Familie und Freunde je danach gefragt, aber es ist Pflicht und könnte bei einer Kontrolle zu Unannehmlichkeiten führen. 

Roadtrip in South Africa
Roadtrip in South Africa

Wie sicher ist Südafrika?

Dies ist eine Frage, an der sich regelmäßig die Gemüter erhitzen. Fakt ist, dass die Kriminalitätsrate in Südafrika sehr hoch ist, ein Großteil der Gewalt allerdings in den Townships stattfindet. 

 

Man sollte, wie überall anders bestimmte Verhaltensregeln beachten wie:

  • achtsam sein, besonders wenn man alleine unterwegs ist
  • Schmuck nicht offen tragen
  • keine Wertsachen im Auto lassen
  • wenig Bargeld bei sich tragen
  • Rucksäcke und Taschen immer geschlossen halten und nah am Körper tragen
  • Autotüren verriegeln

Für Südafrika im Besonderen gilt:

  • meiden Sie Wanderungen auf den Tafelberg
  • fragen Sie in deiner Unterkunft oder bei anderen Einheimischen nach, welche Viertel man bei Dunkelheit meiden sollte
  • gehen Sie nie auf eigene Faust in ein Township (es gibt viele gute organisierte Touren)

Informieren Sie sich auch auf der Seite des Auswärtigen Amts.

Leider berichten viele Reisende von Problemen mit Gepäckmanipulationen und Diebstahl. Vergewissern Sie sich daher immer, dass Ihr Gepäck mit Schlössern versehen ist.

Lesen Sie den folgenden Artikel “So schützt du dich am Flughafen”

Oder den Artikel “Luggage theft at airports”

Streets of Cape Town
Cape Town
Clifton Beach, South Africa
Clifton Beach, South Africa

Trinkgelder

Da in den Restaurants der Service meist nicht eingerechnet ist, gibt man üblicherweise ein Trinkgeld von 10 – 15 % des Rechnungsbetrags.

Beim Tanken kann man im Auto sitzen bleiben und die Scheibe wird auch oft gereinigt. Hier sollte man 2 bis 5 Rand geben.

Auf fast allen Parkplätzen bewachen Guards die Autos und helfen oftmals die Einkäufe in das Auto zu räumen. Auch sie freuen sich über ein kleines Trinkgeld.

African Style
African style architecture and decorations at Kruger Lodge

Sonnenuntergang in Südafrika

In Kapstadt gibt es einige der schönsten Plätze, um den südafrikanischen Sonnenuntergang zu beobachten.

Dies sind:

  • Signal Hill
  • Lion’s Head
  • Tafelberg
  • Glen Beach
  • Camps Bay 

Auch im Krüger-Nationalpark gibt es viele spektakuläre Orte. Unsere Favoriten sind:

  •  Mathekenyane bei Skukuza
  • Selati-Brücke in der Nähe des Skukuza-Camps
  • Olifants-Camp KNP
Sunset in Cape Town
Sunset in Cape Town
Sunset in Kruger National Park
Sunset in Kruger National Park

Zusammenfassung

Südarika ist ein wunderbares Reiseziel, das mit wenigen Vorbereitungen genau so einfach zu bereisen ist wie jedes europäische oder Nordamerikanische Land. 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Video aus Paternoster, South Africa

Subscribe to our magazine!

Only Get notifications for our new blog releases! Don’t worry…

We hate spam as much as you do.

Our Privacy Policy