0
(0)
English Version

Die 10 besten südafrikanischen Gerichte

Wenn Du unseren Blog liest, gehen wir davon aus, dass Du genauso gerne reist wie wir. Es gibt verschiedene Gründe, warum wir alle gerne reisen. Zum Beispiel um Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, Begegnungen mit Menschen aus verschiedenen Kulturen, endlose Instagram-Fotomöglichkeiten und ESSEN!

Wer genießt es nicht, Essen aus anderen Ländern zu probieren? In unserem Fall ist Petra abenteuerlustiger und bereit, fremdes Essen zuerst zu probieren; wenn sie sich verschluckt oder im Krankenhaus landet, werde ich es probieren.

Wusstet Ihr, dass das Probieren neuer Speisen nicht nur Euren Horizont erweitert? Man sagt, Essen sei wie eine Geografiestunde, weil man mehr über die Kultur eines Landes lernt, wenn man unbekannte Speisen probiert. Man lernt etwas über die Zutaten und Gewürze, die in bestimmten Teilen der Welt besonders beliebt sind, und über die Zubereitungsmethoden, die dort angewandt werden. Außerdem erfährt man etwas über die Bräuche, Zeremonien und besonderen Gerichte des Landes, die bei verschiedenen Festen serviert werden.

Südafrika ist nicht nur für seine atemberaubenden Landschaften bekannt, sondern auch für sein reichhaltiges und vielfältiges kulinarisches Angebot.

Wenn Ihr einen Besuch in Südafrika plant, können wir Euch nur empfehlen, einige dieser lokalen Köstlichkeiten zu probieren. Falls Ihr jedoch noch keine Reise plant und dennoch einige dieser landestypischen Speisen probieren möchtet, haben wir einige Rezepte für Euch zum Ausprobieren zusammengestellt.

Ouma Rooi bietet DIE BESTEN traditionellen Rezepte für ‘pannekoek, malvapoeding, melktert und verschiedene andere Gerichte, auf die die Südafrikaner stolz sind. Besucht die Website für weitere Informationen.

Welches sind die besten traditionellen südafrikanischen Gerichte?

Wir haben eine Liste mit den 10 besten südafrikanischen Gerichten erstellt, die es wert sind, probiert zu werden!

Koeksisters

Wenn Du Kalorien zählen musst, ist diese Nachspeise definitiv nichts für Dich! Diese süßen, sirupartigen, goldenen Leckereien sind in vielen Afrikaans-Haushalten (eine der amtlichen Sprachen in Südafrika) ein fester Bestandteil. Sie werden aus Teig hergestellt, der gedreht und geflochten, dann frittiert und anschließend in einen eiskalten Zuckersirup getaucht wird. Das Geheimnis guter Koeksisters besteht darin, dass er eine knusprige Kruste und einen flüssigen Sirupkern haben muss. Dieses klebrige Dessert ist extrem süß und wird am besten mit einer Tasse Tee oder Kaffee genossen. Interessanterweise wurde in der südafrikanischen Stadt Orania ein Denkmal zu Ehren der Koeksister errichtet, um die Afrikaner zu ehren, die Tausende dieser köstlichen Leckereien für Kirchen und Schulen gebacken haben, um Geld für verschiedene Initiativen zu sammeln.

“Koeksisters zählen nicht als Kohlenhydrate oder Zucker; Koeksisters zählen als Erbe, als Kultur, als Familie und Geschichte” – Wilbur Smith.

Am Ende des Artikels findet Ihr ein Rezept.

Koeksisters

Bobotie

Bobotie (ausgesprochen ba-boor-tea) ist das Nationalgericht Südafrikas, dessen Ursprünge bis ins 17. Jahrhundert zurückreichen. Dieser klassische Auflauf wird aus mit Curry gewürztem Hackfleisch und Früchten wie Sultaninen zubereitet und mit einer Milch-Ei-Mischung übergossen, die ihm einen cremig-goldenen Belag verleiht. Die wichtigsten Zutaten sind Lorbeerblätter, Brot, Fruchtchutney und Rosinen (optional). Es ist ein würziges und süßes Gericht, das meist mit gelbem Reis gegessen wird. Dieses Gericht ist einfach zuzubereiten und kommt immer gut an.

Biltong

Es ist ein beliebter gesunder Snack, weil es wenig Fett, viel Eiweiß und Vitamin B12 enthält und reich an Aminosäuren ist. Biltong ist die südafrikanische Antwort auf Rinderwurst. Es ist ein getrockneter und gepökelter Fleischsnack mit viel Geschmack, der perfekt zu Wein oder anderen Drinks passt. Während Dörrfleisch dünn geschnitten und bei niedrigen Temperaturen gekocht wird, um das Fleisch langsam auszutrocknen, wird Biltong an der Luft gepökelt, d. h. Rindfleisch (Silverside Cut), Wild oder Straußenfleisch wird in Essig und Gewürzen eingelegt. Anstatt das Fleisch zu kochen, wird ein “Pökelverfahren” angewandt, bei dem das Salz dem Fleisch die Feuchtigkeit entzieht. Das Fleisch wird mit einer Mischung aus Salz, Koriandersamen, braunem Zucker, gemahlenem schwarzen Pfeffer und Essig eingerieben. Nachdem das Fleisch mit dieser Mischung eingerieben wurde, wird es fünf bis zehn Tage lang zum Trocknen aufgehängt. Sobald das Fleisch je nach Vorliebe richtig trocken ist, wird es in dünne Scheiben von den Rindfleischstücken geschnitten.

Droë wors

(gesprochen: “droo-uh-vors”)

Direkt ins Deutsche übersetzt, bedeutet es “trockene Wurst”. Wie Biltong ist Droë Wors ein Afrikaans-Wort, das sich auf gepökelte Wurst aus Rindfleisch oder Wild bezieht. Die Würste werden aus Rind- oder Wildfleisch (Hackfleisch), Rinderfett und Gewürzen wie Koriander, gemahlenem schwarzen Pfeffer, Nelken, Muskatnuss usw. und Essig hergestellt, die dann in eine schmale dünne Wursthülle gefüllt werden.  Wie das Biltong wird sie einige Tage lang getrocknet.  Dieser beliebte Snack wird oft mit einem kalten Bier oder einem Drink genossen.

Droe wors

Boerewors

(pronounced boor-uh-vors)- (gesprochen: “boor-uh-vors”)

Direkt aus dem Afrikaans übersetzt bedeutet es “Bauernwurst”. Boerewors ist eine Wurst, die aus Rind-, Schweine- oder Lammfleisch hergestellt wird. Boerewors gehört zu einem “Braai”-wie die Faust aufs Auge. Sie wird oft gegrillt und mit Pap (einer Art Brei) und Chakalaka (einer scharfen Würzmischung) serviert. Traditionell wird Boerewors aus Hackfleisch in einer Wursthülle hergestellt, die viel dicker ist als die zuvor beschriebene Droë Wors. Anders als Droë Wors wird Boerewors auf dem Feuer gegrillt oder in der Pfanne gebraten. Rechtlich gesehen muss Boerewors 90 % Fleisch und den Rest Fett enthalten. Es gibt verschiedene Arten von Boerewors, je nach den verwendeten Gewürzen. Unser Favorit ist Grabouw Boerewors von Woolworths.

Boerewors and a braai broodjie

Bunny chow

Bunny chow ist eine Art Brotschale. Dieses beliebte Straßenessen hat seinen Ursprung in Durban. Es besteht aus einem ausgehöhlten Viertel Laib Brot, der entweder mit einem vegetarischen oder einem Fleischcurry gefüllt ist und oft mit geriebenen Möhren, Chili und Zwiebelsalat serviert wird. Es ist nicht einfach zu essen, aber sehr lecker! Der Begriff “Bunny” geht auf einen indischen Begriff zurück, der Händler bedeutet. Um mehr über die Geschichte von Bunny Chow zu erfahren, klicken klickt hier.

Malva pudding

Das ist Bernies Lieblingsdessert, das sie für ihre Söhne zubereitet, wenn diese Südafrika besuchen! Es handelt sich um einen süßen und klebrigen Pudding aus Aprikosenmarmelade, der eine schwammige, karamellisierte Konsistenz hat. Für den Pudding wird ein feuchter Kuchen gebacken, und wenn er aus dem Ofen kommt, wird ein warmer Sirup aus Sahne, Zucker und Butter über den Kuchen gegossen, damit er in den noch warmen Kuchen einziehen kann. Malva-Pudding wird im Winter oft warm mit Vanillesoße oder Eiscreme serviert. Das Geheimnis eines guten Malva-Puddings besteht darin, dass Essig und Aprikosenmarmelade zu den Zutaten gehören müssen.

Mielie pap en vleis

Ein einfaches, aber köstliches Gericht, das aus Pap (einer Art Brei aus Maismehl) und gegrilltem Fleisch besteht. Es ist ein Grundnahrungsmittel in vielen südafrikanischen Haushalten. Mielie Pap kann entweder als Brei zum Frühstück oder als Pap oder Krummelpap” zubereitet werden, der mit gegrilltem Fleisch und Tomatenrelish serviert wird. Dieses Rezept für eine herzhafte Mielie-Pap-Portion verwandelt die traditionellen Boerewors und Pap in eine schöne, ausgewogene Bowl voller südafrikanischer Köstlichkeiten. Und wenn Du einen Südafrikaner beeindrucken möchtest, musst Du sagen, dass Du ein “Braai Broodjie” mit Pap und Vleis gegessen hast.

Mielie pap and chakalaka

Melk tart

Eine Milchtorte, auf Afrikaans Melk tert genannt, ist eine süße und cremige Puddingtorte aus Milch, Zucker, Mehl und Eiern mit einer süßen Teigkruste. Über die Puddingfüllung wird Zimt gestreut. Sie kann kalt oder bei Zimmertemperatur serviert werden. Sie darf bei Geburtstagen und Familienfeiern nicht fehlen.

Chakalaka

Dabei handelt es sich um ein würziges, herzhaftes südafrikanisches Relish aus buntem Gemüse wie Zwiebeln, Tomaten, Karotten, Paprika, Chili und Currypulver. Chakalaka ist ein vielseitiges Gewürz, das oft zu Grillfleisch oder Brei gereicht wird. Man sagt, dass es seinen Ursprung in den Townships von Johannesburg oder in den Goldminen hat. Es gibt viele Variationen von Chakalaka; einige enthalten Bohnen, Kohl und Butternuss. Es kann kalt oder erhitzt serviert werden, und das Beste daran ist, dass es für viele Ernährungsweisen geeignet ist, da es glutenfrei und vegan freundlich ist. Hier ist ein Link zur Herstellung von Chakalaka.

Hier findet Ihr eine Liste wahrhaft südafrikanischer Artikel, nach denen Ihr auf Eurer Reise suchen könnt:

  • Mrs Ball Chutney
  • Rooibos tea
  • Pinotage
  • Veldskoens
  • Cream soda
  • Niknaks chips
  • Peppermint Crisp chocolate
  • All Gold Tomato Sauce
  • Amarula (MUSS man probieren!)
  • Sally Williams Nougat
Mrs Balls Chutney
Petra with a bottle Amarula
All Gold Tomato sauce
Niknaks chips
Rooibos tea

Conclusion

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die südafrikanische Küche reichhaltig und vielfältig ist und für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Von süßen Leckereien wie Koeksisters und Malva-Pudding bis hin zu herzhaften Gerichten wie Boboties und Boerewors findest Du sicher etwas, das Deinen Geschmacksnerven schmeichelt.

Probiert also bei Eurer nächsten Reise in dieses wunderschöne Land einige dieser köstlichen südafrikanischen Gerichte. Und denkt daran, uns in den Kommentaren mitzuteilen, welches Ihre Favoriten sind.

Koeksister recipe

SUBSCRIBE to be first!

Subscribe to our blog to be notified of EXCLUSIVE deals from hotels, lodges, vendors, etc. limited to our followers. No SPAM!
Secret deals

Leave A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *


How useful was this article to you?

Click on a star to rate it!

Average rating 0 / 5. Vote count: 0

Be the first to rate this post.

About Author

As a freelance travel journalist and seasoned business professional, Bernie van der Linde has made it her mission to explore the world's most unique and luxurious destinations. With a PhD in business studies from the University of South Africa, Bernie has channeled her passion for travel, web design, and writing into founding the travel blog Travel Buddies Lifestyle. Here, she shares her adventures alongside her best friend and travel business partner, Petra, who seamlessly translate and compile articles relevant to their German and European audience.

Bernie's love for exploring new places has taken her to some of the world's most exotic locations. Whether gazing out at the glittering skyline of Dubai or enjoying the tranquillity of a private beach in Mauritius, Bernie is always looking for unique experiences that will inspire and entice her readers to travel.

Through her thoughtful writing and unparalleled passion for travel, Bernie van der Linde has made a name for herself in the world of travel writing. Her knack for uncovering hidden gems and sharing her experiences with her readers has made her a trusted source of inspiration for those looking to explore the world in style.

You might also enjoy:

Discover more from Travel Buddies Lifestyle

Subscribe now to keep reading and get access to the full archive.

Continue reading